Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

UPDATE: Unsere 7 neuerlichen Neuentdeckungen im Genussradius von Wien

Wien – die Stadt, wo Essen Pop ist und die GastronomieSzene niemals schläft – hält uns mit neuen Entdeckungen, überraschenden Comebacks und Re-Openings immer auf GenussTrab.

Wir zeigen euch wieder unsere neuen Lieblingsplätze, die mit gutem Geschmack aufwarten. Dieses Mal könnten unsere Neuentdeckungen verschiedener nicht sein! Freut euch auf unsere ‚Kraut und Rüben‘ Locations aus Wien und bildet euch wieder eure eigene Meinung, denn: Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten!

#1 Meissl & Schadn –
das Comeback einer Wiener Legende &
Schnitzel zum Niederknien

Wundert euch nicht, wenn ihr am Schubertring flaniert und plötzlich seht ihr durch elegante Fensterscheiben schnitzelklopfende oder teigrollende Menschen! Das ist das neue, wieder zum Leben erweckte Meissl & Schadn im Ringhotel Grand Ferdinand, wo dem Wiener Schnitzel und der Altwiener Küche an sich gehuldigt wird! Uns läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen, wenn wir an die Kalbsschnitzel denken, die für uns mit viel Liebe in Schweineschmalz – wie früher eben – herausgebacken wurden! Geht auf Wunsch auch in Butterschmalz oder Pflanzenöl. Das einst für die typische Wiener Küche berühmte Restaurant hat im Grand Ferdinand seinen neuen Platz an der Wiener Sonne gefunden.

Damit hier die Wiener & Wienerinnen und Gäste der Weltstadt nicht vom Fleisch fallen, werden große und kleine Klassiker der Wiener Küche mit irrsinnig viel Lebenslust, die auch der Küchendirektor Jürgen Gschwendtner ausstrahlt, serviert. Feine Assietten – fast schon vergessene Wiener Einschubspeisen – begeistern genauso wie die großartige Kalbseinmachsuppe und – neben dem in Perfektion herausgebackenem Schnitzel – Tafelspitz, Schulterscherzl oder Beinfleisch vom Wagen.

Während Frau Maria gekonnt den Apfelstrudelteig rollt, könnt ihr euch einmal in Ruhe umsehen und die elegant gedeckten Tische samt edlem Geschirr bewundern. Wenn dann der Apfelstrudel frisch vom Rohr zum Kaffee serviert wird, kommt dieses wohlige Gefühl: Wie bei der Oma!

Karl Farkas wird zufrieden auf Wien runterschauen und sagen: Schaun Sie sich das an!

Tipp: Dienstags und freitags könnt ihr gegen Voranmeldung zwischen 17.00 und 18.00 Uhr selbst den Schnitzelklopfer in die Hand nehmen und in der Salonküche in die Welt der Schnitzelgeheimnisse eintauchen.

Kontakt

Meissl & Schadn
Schubertring 10-12 | 1010 Wien

Mail: schnitzellove@meisslundschadn.at
Tel.: +43 1 90212

Web: www.meisslundschadn.at
Facebook: Meissl & Schadn – Restaurant Vienna
Instagram: meisslundschadn

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag 12.00 – 01.00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#2 Mercado Nikkei –
geteilt verdoppelt sich das Essensglück

Im Mercado Nikkei am Wiener Stubenring wird der Nikkei Küche samt seiner Geschmacksvielfalt ein gebührender Platz in Wien eingeräumt. Das neue Konzept zu leistbaren Preisen klingt gut und schmeckt fantastisch! Die besagte Küchenrichtung vereint die aromatisch bombastische traditionelle peruanische Küche mit der Raffinesse und Präzision der japanischen Küche. Das Ergebnis: Feine, elegante, mildere und bekömmlichere Latinogerichte – so wie man es in Wien halt mag!

Im Mercado setzt man auf den lateinamerikanischen Way of Life: Ein geselliges Miteinander, das Essen steht im Mittelpunkt und alle teilen sich bei ‚Pica Pica‘‚ die Speisen aus verschiedenen Schalen.

Das lebensfrohe und bunte Ambiente gemixt mit bunten Gläsern, liebevoll ausgewähltem Besteck und Geschirr verzichtet gerne auf die derzeit sehr beliebte neue Schlichtheit.

Von den Kochkünsten des Mercado-Küchenchefs Javier Vera Alarcon haben wir uns jedenfalls ganz schön um den Finger wickeln lassen: Zuerst verkosteten wir die würzigen Antichuchos – Spieße namens Chicken und Salmon Belly, um uns anschließend in die Nigiris – Lachs und Short Ribs – zu vertiefen. Dann wartete noch Soulfood in Form von Arroz con Pato – 24h lang geschmorte Enten-Keule mit Spiegelei, Kürbis-Miso-Sauce und grünem Reis – auf uns. Die Reihenfolge der kalten und warmen Speisen spielt in der Nikkei Küche keine Rolle. Uns war es auch egal, denn wir tauchten genussvoll in die spannende Aromenvielfalt ein.

Tipp: Die unglaublich guten Ceviches – der ganze Stolz des Küchenchefs – könnt ihr euch nicht entgehen lassen! Frisch serviert wurde uns empfohlen, alles mit der fantastischen Sauce aus Tigermilch, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln und Sojasauce zu vermischen! Die Varianten Streetfoodstyle und Nikkei Classic machen einfach totalen Essspaß!

Mollig süß: Bei den Nachspeisen der Nikkei Küche wird mit Vorliebe Kondensmilch verwendet, was einen sehr molligen Geschmack bewirkt. Haben wir beim verführerischen Macchu Matcha –– Matcha ‚très leches‘ Kuchen und Schokoladenganache Kuchen – und der Eiscreme Trilogie live erleben dürfen.

Tipp 2: Es gibt Sake und fröhliche Drinks zur Nikkei Happy Hour von Montag bis Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr. Der Donnerstag ist Afterwork-Special-DJ-Day.

Kontakt

Mercado Nikkei
Stubenring 18 | 1010 Wien

Tel. +43 1 512 25 05
Web:  https://www.mercado.at/de/
Mail: restaurant@mercado.at
Facebook: Mercado
Instagram: mercado_vienna

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 12:00 Uhr – 23:00 Uhr
Samstag: 17:00 Uhr – 23:00 Uhr
Sonntag & Feiertag: 17:00 Uhr – 22:00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#3 Toasterei Bunter Hund –
vergiss Schinken | Käse

Toast to go oder Toast zum am langen Holztisch – mit Blick auf die Toaster in Form von Maschine und Mensch, das Lokal und auch gleich das Lager  – verspeisen, aber anders, geht genau hier! In der Toasterei Bunter Hund ganz nah vom Ramasuri und Ansari (siehe unsere Hangover- und Langschläferfrühstückstipps) hat man dem Schinken Käse Toast abgeschworen und bietet Toasts für Genießer: Das Toastbrot wird seit der Eröffnung im April 2017 täglich nach eigenem Rezept vom Wiener Bäcker und Patissier Thomas Frühbauer, der im 23. Bezirk werkt, gebacken. Zur Auswahl stehen Topfenweizen-Brot, Sauerteig-Roggen-Brot oder Dinkelkürbiskernöl-Brot.

Das Grünzeug stammt vom Naschmarkt, und fleischlastige Inhalte wie das fantastische Roastbeef im Shlomo– Toast werden vom Wiener Fleischer Hödl bezogen.

Um es auf den Punkt zu bringen und auf den bunten Hund zu kommen: Diese Toasts können es mit jedem hochwertigen Burger aufnehmen! Hip serviert am Holzbrett mit hausgemachten Saucen und viel Platz zum Herumpatzen sind diese Kreationen eine Freude für alle Toastfans wie unsereiner!

Tipp: Der ‚Shlomo‘ mit Roastbeef à la Pastrami, Bergkäse, zweierlei mariniertem Rettich, roten Zwiebeln und italienischem Salatmix samt hausgemachter Trüffel-Mayo bringt Toastfans zum Dahinschmelzen. Ebenfalls zum Anbeißen ist der ‚Shogun‘ samt Sashimi-Lachs, Avocado, pikant mariniertem Rettich-Salat mit Zitronenöl und Dille und hausgemachter Wasabi-Mayo.

Als flüssige Toast-Begleiter haben wir die Trauben-Säfte vom Preiß, aber auch den würzigen Gin Tonic ‚Bunter Hund‘ mit Limette, Gurke und Thai-Basilikum auserwählt. Tirola Cola haben wir ebenfalls erspäht!

Auch Toastliebhaber mögens süß: Homemade Schokokuchen im Glas zum Kaffee von der Rösterei Alt Wien lasst dann wirklich keinen Platz mehr für Hungergefühle!

Kontakt

Toasterei Bunter Hund
Praterstraße 11  | 1020 Wien

Tel.: +43 1 660 6057797
Facebook: Toasterei Bunter Hund
Instagram: toasterei_bunterhund

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 11.00 – 21.00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#4 Castello –
Re-Opening im Schloss Essling

Die gute Nachricht für Feinschmecker im 22. Bezirk: Das Restaurant Castello im Schloss Essling in der Wiener Donaustadt hat nach Renovierungsarbeiten wieder geöffnet! Mit aufgefrischtem Interieur zeigt das Team um Erika Krennmayer wieder, wie hervorragend man draußen – ganz nahe bei der Seestadt Aspern – speisen kann. Küchenklassiker mit mediterranem Touch und Fischgerichte werden frisch, rasch und mit Liebe zubereitet. Die Pizza hat ausgedient und macht feinen saisonalen Klassikern Platz.

Macht es uns nach und probiert das Beef Tartar mit Buttertoast – dazu ein Glas Schilerol dem temperamentvollen Aperitif aus der Steiermark! Kostet euch durch die Hauptspeisen wie Rinderfilet in Pfefferrahmsauce und jungem Gemüse und schwelgt im gegrillten Wolfsbarschfilet mit Bratkartoffeln und gebratenem Gemüse. Auf die gute Weinauswahl könnt ihr euch verlassen: Wir haben auf das Re-Opening gleich einmal mit den vielfach ausgezeichneten Weinen vom Weingut Hagn angestoßen.

Tipp: Das hausgemachte Haselnuss-Parfait mit frischen Früchten kann schon was!

Angenehm: Die vorhandenen Parkplätze und der gemütliche Gastgarten abseits der befahrenen Straße.

Kontakt

Restaurant Castello
Esslinger Hauptstraße 81-87  | 1220 Wien

Tel.: +43 1 774 88 75
Mail: parkcafe@castello.co.at
Web: www.castello.co.at
Facebook: Bar & Restaurant Castello

Öffnungszeiten

Dienstag – Donnerstag: 17.00 – 24.00 Uhr

Freitag – Samstag: 11.00 – 14.30 und 17.00 – 24.00 Uhr

Sonntag: 11.00 – 14.30 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#5 Ivy’s Pho House Mahü –
fantastisches Streetfood aus Vietnam auf den Straßen von Wien

Wenn es die Temperaturen erlauben – und bei unserem Besuch ist sich das gerade noch so ausgegangen – kann man im neuen Ivy’s Pho House auf der Mahü den kleinen Schanigarten nutzen und sich vietnamesisches Streetfood in fantastischer Qualität einverleiben. Der stabile Holztisch lädt zum Draufkritzeln und schriftliche Botschaften hinterlassen ein, was dem Nachwuchs ziemlich Spaß macht. Drinnen im sehr kleinen Lokal – gleich neben der sagenhaften DOTS – Lounge – fühlt man sich in die Suppenbars von Vietnam versetzt: Bunte Lampions, ein langer Holztisch, puristisches Konzept und das gesamte Geschehen vor Augen …

Das Angebot an Dim Sum, Phos und Rolls – allesamt Gerichte nach Familienrezepten die Kraft geben und schmecken – gib es auch und vor allem zum Mitnehmen. Wir haben uns an diesem doch schon recht kühlen Abend mit der fantastischen, satt machenden Mixed Pho samt homemade Reisnudeln gewärmt. Danach Cheese Steak Roll und Crunchy Chicken Teriyaki mit gerösteten Zwiebeln von der entspannten und kompetenten Servicecrew mit Liebe serviert – wir geraten schon wieder ins Schwärmen!

Tipp: Der hausgemachte Grüntee sticht aus der Homemade-Teemasse heraus.

Kontakt

Ivy’s Pho House
Mariahilferstraße 103  | 1060 Wien

Tel.: +43 1 9209980
Facebook: Ivy’s Pho House
Instagram: ivyspho

Öffnungszeiten

Täglich 11.30 – 21.00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#6 Ivy’s Pho & Grill Wollzeile –
Kunstprojekt meets Nordvietnam

Wie der Name schon verrät, werdet ihr hier nicht nur mit fantastischen Pho’s, sondern auch mit Streetfood aus Nordvietnam vom Grill verwöhnt. Vielleicht hat genau das in der Wollzeile noch gefehlt!

Der erste Eindruck vom ‚jüngeren, aber größeren Bruder‘ des Ivy’s Pho House: Lange Stehbar, Schwarz und kunterbuntes Vietnam-Streetfeeling dominiert, unterschiedlich bespannte Stühle aus Baustahl und ein besonderes Lichtkonzept, das den langen, schmalen Restaurantbereich ins rechte Licht rückt.

Wir machen es uns einmal am schwarzen Tisch gemütlich und freuen uns über die herrlich erfrischende Hauslimo mit Zitrone, Passionsfrucht und Blutorange und die omnipräsente, extrem aufmerksame junge Servicefrau. Sie klärt uns über alle Gepflogenheiten, Schärfegrade und Geheimnisse der angebotenen Speisen auf.

Tipp: Versäumt es nicht, das neue Bahn Cuon – Steamed Rice Cake mit Kohlrabi, Schweinefleisch, Krabben und Kräuter – zu probieren.

Wir kosten uns auch durch herrlich würzige Gerichte wie  Bo La Lot – Rinderfilet im Weinblatt gerollt, Ga Nuong Sa – Hühnerbeinchen, die in Zitronengras und Koriander eingelegt werden und Tom Rang Muoi Ot – gebratene Garnelen vom Grill.

Anderswo nicht so leicht zu bekommen: Rau Muong Xao Toi – gebratener Wasserspinat mit Knoblauch!

Streetfood mit der Family: Die ‚Family Sharing Dishes‘ bieten sich fürs Teilen und Durchkosten samt regem Austausch an.

Positiv: Die fairen Preise trotz der hohen Qualität der Speisen!

Kontakt

Ivy’s Pho & Grill
Wollzeile 17 | 1010 Wien

Tel.: +43 1 9095343
Facebook: Ivy’s Pho & Grill
Instagram: ivyspho

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag 11.30 – 22.00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#7 Demmers Teehaus Mölker Bastei –
Tradition völlig entstaubt

Demmers Teehaus ist bei Teeliebhabern der Inbegriff von feinstem Tee mit Stil und Geschmack – aber vielleicht ein wenig ‚altbacken‘, wie man so sagt. Keine Spur mehr davon im Flagship-Store in der Mölker Bastei: Nach dem Reopening im September 2017 zeigt sich uns ein aufgefrischtes Teehaus – und das völlig entstaubt. Wo vorher alles Mögliche rund ums Thema feilgeboten wurde, steht jetzt schlicht und einfach der ‚Tee‘ im Fokus. Alle 228 Tee-Sorten finden seit neuestem ihren gebührenden Platz in einem hohen Tee-Regal. Die neue Teeberatungszone samt Verkaufsinseln präsentiert sich aufgeräumt und übersichtlich, was mehr Nähe zum Produkt Tee bewirkt.

Rotschattierungen geben den Ton an und nachhaltige Materialien treffen den Zeitgeist.

Neu: Das Galeriegeschoß wird jetzt ausschließlich als exklusiver Raum für Seminare oder Teeverkostungen genutzt.

Ganz besonders: Die exquisit in Szene gesetzte TeatasterSelection – bestehend aus feinsten Tee-Raritäten, die nur begrenzt verfügbar sind und von Andrew Demmer höchstpersönlich auf seinen Reisen zu den besten Teegärten der Welt aufgespürt werden!

Unser Tipp: Versucht einmal die Sorte CREAMY COFFEE: Eine süße Früchtemischung aus Apfel, Hagebutte, Kakaokernbruch, Kaffeebohnen und Karamellstücken, verfeinert mit cremigen Aromen. Ihr erlebt einen milden Aufguss mit köstlichem Kaffee- und Karamell-Geschmack!

Kontakt

Demmers Teehaus
Mölker Bastei 5 | 1010 Wien

Tel.: +43 1 533 59 95
Mail: moelkerbastei@demmer.at
Web: www.tee.at
Facebook: Demmers Teehaus

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 09.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 09.30 – 13.30 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich, Demmers Teehaus

Post Tags
Share Post
Written by

<p>Blogger-in-Chief Kulinarium Austria</p>

No comments

LEAVE A COMMENT