Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

# UPDATE 4: Unsere Neuentdeckungen im Genussradius von Wien

Wien – die Stadt, wo Essen Pop ist und die GastronomieSzene niemals schläft – hält uns mit neuen Entdeckungen immer auf GenussTrab.

Wir freuen uns, dass wir euch wieder für unsere neuen Lieblingsplätze mit gutem Geschmack in Wien und maximal eine Autostunde von der österreichischen Metropole entfernt begeistern dürfen!

Was wir dieses Mal in der Metropole entdeckt haben?

Wir haben uns im 17. Bezirk in die Künste des neuen Chefkochs eines zeitgemäßen Wiener Vorstadtwirtshauses verliebt, am Neubaugürtel Gerichte auf höchstem Niveau verkostet, uns am Wiener Hauptbahnhof der Fleischeslust und dem internationalen Charme hingegeben, auf der Schönbrunnerstraße vom Feinsten mit bester und rarer Weinbegleitung gespeist und haben am Naschmarkt einen neuen Burger Kiosk gestürmt. Alles in allem: Der EntdeckungsWahnsinn!

Probiert alles aus und bildet euch wieder eure eigene Meinung, denn: Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten!

#1 Pichlmaier Zum Herkner
die neue BuchtlZone in der Wiener Vorstadt

Alles beim Alten geblieben ist die Küchenlinie bei Pichlmaiers Zum Herkner, dem zeitgemäßen Wiener Vorstadtgasthaus in idyllischer Lage in Dornbach.

Die Gaststube ist einladend und geschmackvoll geblieben. Gleich schön ist auch der verzaubernde Innenhof mit Wiener Vorstadtcharme und – die Stiegen hinauf – die Terrasse, die bei unserem Besuch schon erahnen ließ, wie herrlich es sich hier bei warmen Temperaturen sitzen lassen wird. In der Zwischenzeit erlauben es die warmen Sonnenstrahlen schon, sich draußen niederzulassen – aber das gibt bei uns noch eine andere Geschichte.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner
kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner

Speis & Trank

An diesem schönen Platz bekommt ihr hochklassige Gerichte aus der Wiener Küche mit modernem Touch und einer Hommage an Innereiengerichte wie Rieslingbeuscherl oder Kalbsrollbraten, der immer wieder sonntags serviert wird.

Neu ist der Küchenchef Balint Magyar mit ungarischen Wurzeln, der den Gerichten seine Handschrift verleiht.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner
kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner

Gefällt uns

Samstags und sonntags erfüllt das Vorstadtgasthaus neuerdings der Duft von frischen, flaumigen Buchtln! Fix am Wochenende-Speiseplan gibt es den Klassiker mit Marille oder Powidl – auf jeden Fall aber mit Vanillesauce. Wir haben natürlich gekostet und können euch sagen: Ein Gedicht!

kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner

Tipp

Lasst euch bei einem Besuch in Dornbach nicht die Vorspeise in Form von leicht gebeiztem Lachs mit Gurkenkaviar entgehen. Den Tafelspitz dürft ihr auch nicht auslassen – genauso wie das Wiener Schnitzel, welches sich in Bröseln von der Bäckerei Steiner aus Tulln suhlt und in Butterschmalz schwimmen darf.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner
kulianrium-austria: neuentdeckungen, pichlmaiers zum herkner

Kontakt

Pichlmaiers zum Herkner
Dornbacher Straße 123
1170 Wien

Web: zumherkner.at
Facebook: pichlmaiers zum herkner
Instagram: pichlmaierszumherkner

Öffnungszeiten

Donnerstag – Montag 11.00 – 24.00 Uhr

Küchenzeiten:

Montag, Donnerstag – Samstag 11.30 – 15.00 Uhr und 18.00 – 21.30 Uhr
Sonntag: 11.30 – 16.30 Uhr und 18.00 – 20.30 Uhr

Neue Öffnungszeiten ab 28. Mai 2018:

Mittwoch, Donnerstag: 18.00 – 21.30 Uhr
Freitag, Samstag, Sonntag: 11.30 Uhr – 21.30 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#2 Das Handwerk Restaurant – die neue Gourmetadresse
zwischen Moderne & Klassik am Neubaugürtel

Ihr kennt doch sicher das ARCOTEL Wimberger direkt am Wiener Neubaugürtel? Man fährt mit dem Auto vorbei und denkt sich, dass es drinnen nicht wirklich gemütlich sein wird, da ja der Verkehrswahnsinn direkt vor den Fenstern stattfindet.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Falsch gedacht: Wir betreten an einem kühlen Frühlingsabend das neue, im Spätsommer 2017 eröffnete, Restaurant Das Handwerk. Uns zeigt sich eine geschmackvoll aufgefrischte und dennoch wienerische Location. Die dunkle Wandvertäfelung aus Holz ist geblieben und bildet einen schönen Kontrast zu den weißen Stühlen. Original Wiener Fliesen finden sich genauso wie imposante Kristallluster aus echter Handwerkskunst oder grüne Banker-Lampen. Das Ambiente ist stilvoll, und wir fühlen uns sofort wohl.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Gefällt uns

Hier kann man ohne vom Gürtel-Straßenlärm gestört zu werden – unser Tisch lag wirklich genau beim Fenster zur Straßenseite – auf sehr hohem Niveau Speis & Trank genießen. Der stilgerechte Ober agiert mit umsichtiger Ruhe und lässt uns mit seinen wiederholten Worten „meine lieben Gäste“ so richtig gut aufgehoben fühlen.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Speis & Trank

Wir haben uns durch die vielseitigen, internationalen Gerichte von Küchenchef Sandro Muffat gekostet und können ohne Untertreibung behaupten, dass wir spitzenmäßig verwöhnt wurden:

Zum Gedeck gab es französische Butter, hausgemachtes, herrlich duftendes Kräutersalz und frisches Vollkornbrot.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Die Vorspeisen

Hervorragende Ziegenkäse Ravioli mit bunten Rüben, wobei heimischer Ziegenkäse im Pastateig in Mohnbutter geschwenkt und mit bunten Rüben und Baby Leaf Salat angerichtet wurde, haben uns wirklich begeistert.

Ungewöhnlich serviert und mit viel Geschmack kam das Schaumsüppchen von der Kartoffel samt Schnittlauch, Waldpilzen und krossen Schwarzbrotwürfeln zu Tisch. Gefällt uns: Die Erdfrucht wurde gleich als „Suppenteller“ verwendet.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk
Kartoffelsuppe

Hauptspeisen

Der Zwiebelrostbraten vom Strip Loin Steak – saftig und würzig mit Bohnen im knusprigen Speckmantel, Rosmarinkartoffeln, knusprigen Zwiebelringe und herzhafter Sauce – war genau nach dem Geschmack der männlichen Begleitperson. Dazu passte punktgenau das Gösser Märzen vom Fass.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk
Zwiebelrostbraten vom Strip Loin Steak

Tipp

Ganz großartig und nahezu perfekt hat unserer Redakteurin Brigitta das „Involtini vom Schwarzfederhuhn“ geschmeckt. Das rare Federvieh wird derzeit aus Frankreich bezogen, wird aber bald über einen eigenen Züchter aus Österreich ins Restaurant flattern. Die Brust wird in Pancetta gerollt und in der Kasserolle gegart. Dazu grüner Spargel, cremiges Perlgraupen-Risotto und sautierte Waldpilze. Ein kulinarischer Wahnsinn! Dazu Rosèwein Schilcher Langegg 2017 vom Weingut Langmann aus Stainz – die perfekte Harmonie!

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Der Nachwuchs entschied sich für den Tasty Beef Burger – es gibt hier für jeden Geschmack das Richtige.
Top: Das  hausgemachte knusprig getoastete Burger Brötchen beherbergte saftig gebratenes Rindfleisch, Babyspinat, Dijon-Senf Mayo, Bergkäse und sehr krossen Bacon. Dazu werden frischer Cole-Slaw (amerikanischer Krautsalat) und Country Fries serviert.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Gefällt uns besonders gut

Der süße Gruß aus der Küche in Form von hausgemachten Pralinen brachte uns zum Schmelzen. Genauso wie Chocolat Delight, das fruchtig-sündhafte Dessert mit flüssigem Schokokern und Bourbon-Vanilleeis.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant handwerk

Kontakt

Das Handwerk
Neubaugürtel 34-36 | 1070 Wien

Mail: info@handwerk-restaurant.at
Tel. +43 1 521 65- 840
Web: www.handwerk-restaurant.at
Facebook: Handwerk Restaurant
Instagram: handwerkrestaurant

Öffnungszeiten

Montag – Sonntag: 12:00 – 15:00 Uhr und 17:30 – 24:00 Uhr

Küche bis 22:30 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#3 Restaurant Roots
die 2 „R“s für guten Geschmack im 5ten

Im Abendlokal Restaurant Roots haben drei Männer aus aller Herren Ländern – ein Ungar, ein Italiener und ein Österreicher aus dem Salzkammergut mit deutschen Roots – im 5ten Wiener Bezirk Wurzeln geschlagen: Adam Bencze, Miki Apostolo und Marcus Walter. Das freut uns, denn seit fast einem Jahr gibt es im Roots – unser Geheimtipp für Weinkenner & Gourmets – Gutes aus der internationalen Küche aus besten, nur saisonalen oder ganz frischen Produkten von hoher Qualität.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Die Familie von Adam Bencze beliefert die Roots-Küche mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft in Ungarn, und man darf sich schon auf frische Jungzwiebel und Lauch freuen.

Das Ambiente mögen wir sofort:  Angenehme Hintergrundmusik, erdige, dunkle Naturfarben, eine Schank mit schlichten, dunkelgrünen Kacheln und der Blick zur Küche teilweise freigegeben.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Speis & Trank

Wir starten gleich einmal mit Korab Rose Sekt und Wiedner Bier, hausgemachtem Sauerteigbrot fürs Olivenöl und mit einem fulminanten amuse bouche samt Foccacia im Heubett. Und wir merken rasch: Speis und Trank ist hier so einzigartig, dass auch die Gäste Wurzeln schlagen möchten!

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
Foccacia im Heubett

Vorspeisen samt Weinbegleitung

Zur Roten Rübe, Herzogenburg – vom Biohof Mogg – mit Zwiebel und Holunderessig wurde uns Pinot gris 2016 vom Weingut Wenzl eingeschenkt. Top!

Den traumhaften geräucherten Saibling, Schönau, samt geräucherter Welsleber, Apfelpaprika und Honig begleitete ein Glas Bella Sunrise 2016 vom Weingut Villa Sandahl aus Ungarn.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Extras, Zwischengänge & Weinerlebnisse

Zur Kalbsnuss, Langenzersdorf, inklusive WasabinaMayo, Salbei und Kohlrabi fühlte sich das Gläschen reBela 2015 vom Weingut Slobone Vinastrvo aus der Slowakei gerade richtig an.

Die cremige Polenta, Novara, samt Blauschimmelkäse „le bell“ und Kräuterseitlingen harmonierte perfekt mit dem Schluck Legoth 2009 vom Weingut Werlitsch aus Österreich.

Zu den Ravioli mit MangalitzaSalami und Belper kredenzte man uns Modry Portual 2015 von Vino Magula aus der Slowakei.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Tipp

Ganz gaumenverliebt haben wir uns in das Stundenei, Roots Farm, das uns mit Kartoffeln, Schlossberger Käse, Bärlauch und der Weinbegleitung Blanc de Pinot Magnum 2015 von Jaroslav Springer aus Tschechien viel Vergnügen bereitete.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Hauptspeisen & Weinreisen

Zum Karpfenfilet, Schönau, – sämtliche Fische stammen aus dem Gut Dornau – samt Schafkäsegnocci, Melanzani und Tomate wurden wir mit der Weinreise zum Rose 2017 von Erich Andert aus Österreich glücklich gemacht.

Der deftige Schweinebauch, Langenzersdorf, mit Schweinepopcorn, Sellerie und Quiche vertrug sich hervorragend mit einem Glas Supergranum 2015 vom Weingut Bott Frigyes aus der Slowakei.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Der süße Abschluss – jetzt aber mit Kaffee

Wir mussten schon die obersten Hosenknöpfe lockern, trotzdem konnten wir den frisch herausgebackenen kleinen Marillenkrapfen nicht widerstehen. Dazu herrlich aromatischer Kaffee von Röstraum – man gönnt sich ja sonst nix. Zum Drüberstreuen durften wir noch die neue, frühlingsfrische Nachspeise – eine Art gebackener Milchreis mit Milchschnitte – ausprobieren. Eine echte Empfehlung, die noch auf eine Namensgebung wartet. Unser Vorschlag: Himmlische MilchFreunde.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots
kulianrium-austria: neuentdeckungen, restaurant roots

Gefällt uns sehr

Wenn’s warm ist, muss einfach ein Schanigarten her! Und ja: Es kommt einer – voraussichtlich schon Ende Mai!

Kontakt

Restaurant Roots
Schönbrunnerstrasse 32 | 1050 Wien 

Mail: office@bistroroots.at
Tel.: +43 6660 2424065
Web: www.bistroroots.at
Facebook: bistro roots
Instagram: restaurant.roots

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 18.00 – 22.00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#4 The Flave – die chillige Genussadresse
im brandneuen Novotel am Wiener Hauptbahnhof

Wir möchten euch mit dieser Neuentdeckung dazu inspirieren, auch einmal einen Abstecher in ein Hotelrestaurant am Wiener Hauptbahnhof zu machen. Im Restaurant The Flave im neuen, familiären Wohlfühlhotel Novotel Wien Hauptbahnhof stehen allen Wienern & Wienerinnen Tür und Tor offen, um sich mittags oder abends durch die internationalen Gerichte zu kosten. Wenn man sich für einen Platz am langen Tisch entscheidet, kann man das Geschehen in der Showküche live mitverfolgen. Wir haben rechts von der Küche zwischen den Glasfronten und unter hängendem Grünzeug Platz genommen.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave
kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Die chillige Atmosphäre mit bunten Sesseln, angenehmen Musikklängen von der Band via Videowall ums Eck und vielen Eyecatchern haben wir sofort ins Herz geschlossen.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave
kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Tipp

Bummelt vor, zwischen oder nach dem Essen durch das familiäre Wohlfühlhotel und genießt die lebensfrohe Ausstrahlung mit einladenden Ecken, wienerischen Akzenten und viel Farbe. Und wenn ihr einen guten Riecher habt, werdet ihr merken, dass man im Novotel Wien Hauptbahnhof ganz raffiniert mit einem angenehmen Duft um den Finger gewickelt wird.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Speis & Trank

Wir stimmen uns gleich einmal mit Balis-Spritzer, hausgemachter Limo und Starobrno Bier vom Fass auf einen genussvollen Abend ein.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Gefällt uns

Die Speisekarte kommt in Form einer großformatigen Tageszeitung zum Blättern auf den Tisch.

Ganz speziell für uns: Wir bekommen eine wohlschmeckende kalte Vorspeisenplatte mit Vorarlberger Bio-Bergkäse, Tiroler Schinkenspeck, Österkron Edelschimmelkäse, steirischem Vulcanoschinken samt Garnierung.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Bei den Hauptgängen aus den Händen von Küchenchef Falk Gnauck war uns an diesem Abend ziemlich nach Fleisch: Das Rinderfilet mit mächtigen 220g, Rotweinschalotten und Süße-Erdäpfel-Pommes sprengte fast unser Fassungsvermögen, war aber ein echter Genuss.

Das Paprikahendl mit Kräuternockerl hätte noch ein wenig mehr Würze vertragen können, passte aber hervorragend zum Glaserl Gelber Muskateller ‚Hochsulz‘ 2016 vom Weingut Dreisiebner aus der Südsteiermark.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave
kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Der Altwiener Zwiebelrostbraten vom Beiried samt Braterdäpfeln und Röstzwiebel ließ wieder Österreichfeeling aufkommen.

Wir haben uns sagen lassen, dass die Flammkuchen im The Flave ein echtes Geschmackserlebnis sind. Die werden wir beim nächsten Flave-Date probieren …

Gefällt uns: Das Serviceteam in Form dreier junger Herren war durchwegs freundlich und engagiert bei der Sache.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Dolce Vita

Zum süßen Abschluss und zur Melange mischte sich noch ein wenig Dolce Vita mit Crème brulee & marinierten Waldbeeren und Vanilletartelette mit frischen Beeren.

Der Abend klang noch easycheesy mit Himbeer-Tonic aus – hier fühlt man sich einfach wohl!

Fazit: Das neue The Flave ist ein wirklich chilliger Platz, um einen Abend am Wiener Hauptbahnhof genussvoll zu verbringen!

kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave
kulianrium-austria: neuentdeckungen, the flave

Kontakt

The Flave
Canettistraße 6 | 1100 Wien

Tel.: +43 1 90922660
Web: www.accorhotels.com
Facebook: Novotel Wien Hauptbahnhof
Instagram: novotelwienhauptbahnhof

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet

Lunch: 11.30 – 14.00 Uhr
Dinner: 16.30 -22.00 Uhr

Fotos: Brigitta Mesenich

#5 Rinderwahn am Markt – der erste Burger-Kiosk
am Naschmarkt für Eilige mit Anspruch

Gleich an vorderster Front, dort wo der Wiener Naschmarkt beginnt, macht jetzt der neue und erste Burger-Kiosk „Rinderwahn am Markt“ Furore. Genau das Richtige für BurgerLover, die auf hohe Qualität setzen!

Unverkennbar: Der Rinderwahn-Style mit Witz und provokanten Sprüchen wie „Ich will ein Rind von dir“. Die Betreiber – Gastrofamilie Huth – wissen, was Wien braucht und gut gelaunt satt macht.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, rinderwahn
kulianrium-austria: neuentdeckungen, rinderwahn

Gefällt uns

Das junge Serviceteam ist flott und wahnsinnig gut drauf.  Der komfortable Outdoor-Sitzbereich rund um den neuen Hotspot – an vorderster Front zeitgemäß aus Paletten, hintenrum mit gemütlichen Biergarten-Tischen und Sesseln ausgestattet – lädt zum Sonnenbaden und gleichzeitig Burger & French Fries schlemmen ein.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, rinderwahn

Speis & Trank

Die Burger kommen in stattlicher Größe daher und  werden nach eigener Rinderwahn-Rezeptur zubereitet. Der Burger Bun – außen knusprig und innen fluffig – stammt von der bekannten Wiener Bäckerei Szhin. Das Fleisch wird täglich frisch geliefert, und das schmecken wir auch! Wir haben den klassischen RinderwahnCheeseBurger mit Mayo, Salatblatt und Gurken Pickles verkostet – schmeckt wahnsinn(lich)ig gut! Außerdem gibt es Burger-Varianten lieber ungewöhnlich, Salate und für Fleischverachter vegetarische Burger.

Flüssiges in Form von Craft Beer, Free-Refill Getränken oder Milkshakes macht das FreiluftVergnügen am Naschmarkt noch ein wenig vergnüglicher.

kulianrium-austria: neuentdeckungen, rinderwahn
kulianrium-austria: neuentdeckungen, rinderwahn

Tipp

Die Rinderwahn am Markt-Burger mit inspirierenden Namen wie „Scharfe Resi Burger“ oder „Bella Luisa Burger“ können allesamt und in handlicher Größe auch To-Go genossen werden. Könnte die neue Anlaufstelle für hungrige Studenten der nahen TU Wien werden!

kulianrium-austria: neuentdeckungen, rinderwahn

Kontakt

Rinderwahn am Markt
Naschmarkt 1, 1060 Wien

Mail: naschmarkt@rinderwahn.at
Web: www.rinderwahn.at
Facebook: Rinderwahn
Instagram: rinderwahnnaschmarkt

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag: 11:00 – 22:00 Uhr,
Sonn- und Feiertage geschlossen

Fotos: Brigitta Mesenich

Written by

Blogger-in-Chief Kulinarium Austria

No comments

LEAVE A COMMENT

X