Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

Thomas Kaffee & Genussmanufaktur in Telfs

Thomas Kaffee & Genussmanufaktur in Telfs – Kaffee im Blut – Thomas Hofer hat eine Leidenschaft für Kaffee. Diese lebt er nun mit einer eigenen Kaffeerösterei aus.

Eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Thomas Hofer und George Clooney ist nicht von der Hand zu weisen: gewinnendes Lächeln, strahlende Augen, sprühender Charme und – was sonst? – beide lieben guten Kaffee.

Der Unterschied: Thomas Hofer hat keinen multinationalen Konzern hinter sich, dafür arbeitet er mit umso mehr Leidenschaft an seinem Traum. Und der sieht folgendermaßen aus: In der eigenen Kaffeerösterei wird bedingungslos auf Qualität gesetzt. Von der Kaffeebohne bis zur perfekten Zubereitung.

Kulinarium Austria: Thomas Kaffee

Nachhaltig und authentisch

Das Thema Kaffee beschäftigt Hofer schon lange. Angefangen hat alles vor vielen Jahren auf der Alm. „Seit meiner Kindheit habe ich mehr als 20 Sommer auf der Alm verbracht. Hier lebst du im Einklang mit der Natur und wenn du gut zu ihr bist, gibt sie dir ganz viel zurück. Aus dieser Erfahrung kommt auch meine Begeisterung für nachhaltige, authentische Produkte“, erzählt Hofer. Hier sei er auch erstmals mit einem Kaffeeröster in Berührung gekommen, der am Herd über dem offenen Feuer zum Einsatz kam. Den hat er übrigens immer noch zuhause.

Zwischen damals und heute liegen viele Jahre, eine Kochlehre, der Verkauf von Kaffeemaschinen, die Ausbildung zum Barista, die Faszination für die Kaffeerösterei und schließlich die Entscheidung, eine eigene Rösterei in Telfs zu eröffnen.

Kulinarium Austria: Thomas Kaffee

Kaffeegenuss mit gutem Gewissen

Importiert werden die Kaffeebohnen direkt aus den Anbaugebieten von kleinen Bauern. Ihnen wird die gesamte Ernte abgekauft und sie werden dafür gut bezahlt. Die Bauern haben so eine Chance sich aus der Armut zu befreien und beispielsweise ihren Kindern eine Ausbildung zu finanzieren. Die Gegenleistung ist Top-Kaffeequalität. „Die Kaffeesträucher stehen nicht in Plantagen sondern einzeln und die Kaffeebohnen werden händisch gepflückt“, schildert Hofer. Das heißt, dass sie zur Ernte auch wirklich reif sind und das schmeckt man auch.

Kulinarium Austria: Thomas Kaffee
Kulinarium Austria: Thomas Kaffee

Dem Chef über die Schulter schauen

Thomas Hofer tüftelt gerne und wer ihn kennenlernt merkt schnell, dass er erst zufrieden ist, wenn das Ergebnis genau so ist, wie er es sich vorstellt. Den Kaffeeröster hat er aus Südafrika importiert. 6 kg Kaffee werden darin in rund 20 Minuten geröstet. Konzentriert ist Thomas Hofer bei der Sache, denn schon kleine Schwankungen bei Temperatur oder Dauer machen geschmacklich einen großen Unterschied.

Dem Chef beim Kaffeerösten zusehen, über verschiedene Sorten und Röstungen philosophieren und Tipps für die perfekte Zubereitung eines Espressos bekommen. Das alles hat hier Zeit und Platz, denn den Hofers ist es wichtig, dass die KundInnen das Beste aus ihrem Kaffee herausholen können.

Wer also ein Genießer ist und beim Kaffee Geschmackserlebnis und Qualität genießt, der sollte unbedingt bei Thomas Kaffee & Genussmanufaktur vorbeischauen. Hier gibt es auch Selbstgemachtes und Köstlichkeiten aus verschiedenen Regionen Österreichs.

Die Rösterei ist auch optisch ein Erlebnis. Kühles Industriedesign trifft hier auf schöne alte Einrichtungstücke mit Seele.

Öffnungszeiten

Mittwoch – Freitag: 15:00 – 19:00 Uhr
Samstag:  9:00 – 13:00 Uhr

Kontakt

Thomas Kaffee & Genussmanufaktur
Höhenstraße 80 | 6410 Telfs

Tel: +43 699 182 68 366
Mail: office@thomas-kaffee.at
Web: www.thomas-kaffee.at
Facebook: Thomas Kaffee

Letzte Artikel von Julia Hitthaler

Post Tags
Share Post
Verfasst von
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*