Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

Nuri Sardinen – milde & scharfe Rezepte für die Fastenzeit

Die kultigen Nuri Sardinen, Inbegriff für portugiesische Gewürz-Ölsardinen, eigenen sich perfekt für etwas andere Fastenzeitrezepte! Wir haben einige Nuri-Kreationen im Hotel Daniel Vienna ausprobiert, wo die Gewürz-Ölsardinen in der leuchtend gelben Verpackung kurzfristig auf der Speisekarte Einzug gehalten haben. Statt zum traditionellen Heringsschmaus wurde dort eben zum Nuri-Schmaus geladen!

Wir liefern euch Nuri-Rezeptideen, die sich an Familienrezepten des Geschäftsführers der Weitzer Hotels, Michael Pfaller, halten und ganz easy zu Hause nachgemacht werden können:

kulinarium-austria: nuri schmaus
© Brigitta Mesenich
kulinarium-austria: nuri schmaus
© Philipp Lipiarski

Nuri-Topfen-Aufstrich (für 4 Personen)

kulinarium-austria: nuri schmaus
© Philipp Lipiarski

Zutaten

  • 500g Topfen, mager
  • 2 Dosen Nuri Sardinen in Olivenöl
  • 50g Sardelle
  • 10g Kapern
  • 100g geräucherte Makrele
  • 1EL Worcester Sauce
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Frische Petersilie

Zubereitung

  1. Nuri Sardinen, Sardelle und Makrele klein schneiden und mit dem Topfen vermengen.
  2. Kapern dazugeben und mit Worcester Sauce, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Zum Schluss den Aufstrich mit der gehackten Petersilie verfeinern.

Dazzling Winter Slaw Salad (für 4 Personen)

kulinarium-austria: nuri schmaus
© Brigitta Mesenich

Zutaten

  • 1 Kopf Rotkraut
  • 1 Dose Nuri Sardinen in scharfem Olivenöl
  • 300g Vogerlsalat
  • 100g Nüsse (z.B. Haselnüsse, gehackte Walnüsse)
  • 25g Zucker
  • 20ml Wasser

Marinade

  • 50ml Orangensaft
  • 100ml Essig
  • 5 EL Apfelmus

Dressing

  • 100ml Öl
  • 20ml Essig
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 EL Tahina
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

  1. Das Rotkraut fein schneiden und mit Orangensaft, Essig und Apfelmus marinieren. Anschließend das Rotkraut für 24 Stunden einweichen lassen.
  2. Essig, Senf und Mayonnaise mit dem Pürierstab mixen, dann das Öl und Tahina hinzugeben bis ein dickflüssiges Dressing entsteht.
  3. Das Dressing mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  4. Für die karamellisierten Nüsse den Zucker, das Wasser und die Nüsse in einen Topf geben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen, bis der Zucker kristallisiert an den Nüssen haften bleibt. Die Nüsse zum Abkühlen so auf ein Backpapier geben, dass sie einzeln liegen und nicht verkleben.
  5. Den Vogerlsalat, mariniertes Rotkraut und Dressing vermengen und anrichten.
  6. Mit den karamellisierten Nüssen bestreuen und eine Nuri Sardine darauf anrichten.

Wir wünschen euch gutes Gelingen und ebensolchen Appetit!

Fotos: Philipp Lipiarski, Brigitta Mesenich

Written by

Blogger-in-Chief Kulinarium Austria

No comments

LEAVE A COMMENT

X