Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

Natürlich reisen: Vom MOLZBACHHOF im niederösterreichischen Hochwechselgebiet & seinen neuen Annehmlichkeiten

Da gibt es die Reisen, die schon nach kurzer Zeit bloß verschwommen in der Erinnerung auftauchen – und dann gibt es die unvergesslichen Reisen: Zu letzteren gehört unsere Genussreise zum Molzbachhof in Tratten bei Kirchberg am Wechsel. NATUR ist das Zauberwort, das uns durch drei Tage voller magischer Momente begleitet hat: Naturtalente, Naturprodukte, Naturblick, Naturholz, Naturteich, Naturhotel und NATÜRlich: Gutes Essen und Trinken! Das alles macht uns zur „FrohNATUR“.

Wem’s jetzt schon reicht kann gerne wieder auf sein Smartphone oder auf den Bildschirm seines Tablets schauen – die anderen können sich weiter inspirieren lassen:

Von unserem NATURnahen Ankommen im Molzbachhof

Anstrengend ist eine Reise vom nahen Niederösterreich nach Kirchberg am Wechsel nicht gerade – und von Wien schon gar nicht, da nur eine gute Autostunde entfernt.

Sobald man sich dem Molzbachhof nähert, bemerkt man schon die einmalige Lage in der Natur und die liebevollen Details, die einem begrüßen. Bequem ist auch das Einparken direkt vor dem Hoteleingang des Anwesens.
Tipp für Öffis-Reisende: Ihr könnt bis zum Bahnhof Gloggnitz oder Aspang anreisen und würdet ab 2 Übernachtungen im Molzbachhof gratis abgeholt werden.

kulinarium austria, molzbachhof

Voilà: Vor uns steht das erste Vollholzhotel Österreichs!! Der hölzerne Blickfang ist der neue Zubau zum Stammhaus Molzbachhof, der seit mittlerweile 50 Jahren von der Familie Pichler als Wander- und Genießerdependance geführt wird. Das „Holzbach“ wurde von Erwin Thoma in der HOLZ100-Bauweise – das bedeutet ohne Nägel, Schrauben oder Leim – errichtet.

Gleich nach dem Aussteigen saugen wir den Blick über das zauberhafte Paradiesgart‘l, den Naturschwimmteich, das  üppige Grün, den glasklaren Pool und den neuen Hotelzubau Holzbach – ein ökologisches Meisterwerk aus Thoma-Mondholz – auf! Erholungsmodus on – Alltagshektik off … so einfach geht das hier!

Großzügigkeit beweist die Hotelfamilie Pichler hier in vielen Belangen, vor allem aber, was das Platzangebot betrifft. Der mit Steinen gepflasterte Hoteleingangsbereich und die weitläufige Lobby mit kleinem Shop, Spielfläche für Kinderfahrzeuge und einladenden Sitzbereichen lässt kein beengendes Gefühl zu. Herzlich auch der Empfang – die Vorfreude auf unser Molzi’s Genusspension-Arrangement samt Zimmer im neuen ‚Holzbach‘ wächst!

Gefällt uns: Wir dürfen auch spezielle Spa-Behandlungen mit Kräutern aus dem Programm „Feel the Gart’l“ ausprobieren!

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof

Vom Hellwach sein und Schlafen im FORSTCLASS-Zimmer „Waldtraum“

Zimmer 107 ist wie für uns gemacht: Ein echter „Waldtraum“ im neuen Zubau mit großzügiger Terrasse und direktem Blick in die ausufernde Natur und das Gart’l. Ein wundervolles Hotelzimmer, das den entspannenden Duft von frischem, unbehandelten Holz versprüht! Davon können wir einfach nicht gut bekommen!

Ein Blick durch die großzügige neue 42m2 Suite, die jeglichen Komfort bietet und uns mit tollen Ablagemöglichkeiten im Badezimmer samt Dusche und Wanne begeistert, lässt einen bequemen Aufenthalt erahnen.

Was uns gleich begeistert: Das kleine Liegebett mit bunten Pölstern direkt am Fenster! Es wurde gleich zu unserem Lieblings-Entspannungs- und Leseplatz erkoren! Die strahlende Sonne macht uns wieder hellwach und lockt uns auf die Holzterrasse, die mit bequemen Liegen und Holzliegestühlen ausgestattet ist und einen zauberhaften Blick auf das Paradies Gartl, den Schwimmteich und auch den Außenpool bietet.

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof

Vor dem Abendessen drehen wir noch eine ausgiebige Runde um den Naturbadeteich mit Holzsteg und Holzbrücke. Der gesamte kreativ angelegte Garten lädt zum Herumstreifen ein: das Gemüt beruhigt sich, ein Wasserfall lockt zum unten durch gehen ein, und unsere Batterien laden sich wieder auf … Das schöne Frühlingswetter lässt eine schöne Rundwanderung nach Kirchberg am Wechsel zu. Wir genießen und inhalieren die schöne, üppig grüne Landschaft des Wechselgebietes.

Gefällt uns

So tiefenentspannt wie im ‚Waldtraum‘ im Holzbach haben wir selten geschlafen! Außerdem war kein Muckser von Nachbarn oder Hotelangestellten zu hören.

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
© Molzbachhof

Vom Abendessen im „Lehen“ Restaurant

Schon beim Eintreten in das neue „Lehen“ Restaurant, in welches ein alter, abgetragener Dachstuhl aus dem Kirchschlager Ortsteil Lehen integriert wurde, erfreuen wir uns an der wunderschönen, modernen Atmosphäre und den angenehmen Farbtupfern in Grau und Blau. Ein Platz am Fenster mit direktem Blick ins Gart‘l gehört uns – wie schön!

Peter Pichler, der Juniorchef, steht selbst gemeinsam mit seiner Crew in der Küche und verwöhnt mit seinem Konzept „Cook the Gartl“. Er bezeichnet sich als Naturtalent, das seine Kochkunst als geglückte Verbindung von Natur und Aromen zelebriert. Das können wir ruhigen Gewissens unterschreiben! Da hammas wieder: NATURtalent! Ohne Natur läuft hier im Molzbachhof gar nichts! Wir machen da gerne mit und freuen uns auf ein 5-Gänge-Genussmenü, das wir NATÜRlich in vollen Zügen genießen!

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof

Gefällt uns

Kräuter und vieles an Gemüse, das bei den Gerichten eingesetzt wird, wächst im besagten Paradies Gart’l. Ansonsten bedient man sich gerne von Partnern aus der Region. Peter Pichler verwendet lieber Regionales anstatt zwanghaft Biologisches. Das Kräutergartl wird sogar von einer Mitarbeiterin in deren Freizeit gepflegt – so groß ist die Liebe zur Natur im Molzbachhof!

kulinarium austria, molzbachhof

Als Aperitif empfiehlt man uns Sekt mit hausgemachtem Rhabarbersirup. Wir stoßen auf einen naturverbundenen Abend mit vielen Gartenaromen an. Die Vorspeise in Form einer bunten Karottenterrine samt Garnelen und mit Vogelmiere aus dem Gart’l ist ein Traum aus feinen, vegetarischen Geschmacksnoten. Selten so eine fantastische Bärlauchcremesuppe gegessen, wie sie uns hier serviert wird. Danach geht es an die Hauptsache: Beuschel mit Serviettenknödel aus der Wirtshausküche und Bärlauchpolenta-Strudel mit Artischockengemüse – der Küchenchef zeigt, was er drauf hat – egal ob Wirtshausküchenlinie oder Gourmetschiene.

Erfrischend leicht schmecken dazu unser Frühlingsspritzer mit hausgemachtem Sirup und Wiesenkräuter-Eistee mit Kräutern aus dem Gart’l. Genau nach der verführerischen Nougat-Nussschnitte mit Sauerrahm-Sorbet und Mocca war es so weit: Glücklich und zufrieden freuen wir uns auf das Liegebett am Fenster in unserem „Waldtraum“ Zimmer und entspannende Abendstunden.

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof

Vom Frühstück im „Lehen“ Restaurant mit Susi, Herta oder Frieda

Blendend gelaunt, da gut geruht, geht es ab zum Frühstückstisch im „Lehen“ Restaurant: Die Aussicht in den Garten wirkt wieder Wunder – wir laden unsere Batterien hier auf 100 Prozent auf! Der Kaffee wird freundlicherweise am Tisch serviert, während am rustikal gestalteten Buffet hausgemachte Kuchen wie Nussstrudel, Säfte aus der Region, hausgemachte Wildwurst vom Molzbachhof und vieles mehr angeboten wird.

Gefällt uns

Die Eierstation findet auf einem alten Herd statt und bietet Eier von glücklichen Molzbachhof-Hennen mit den klingenden Namen Susi, Herta oder Frieda zum Genuss in allen möglichen Variationen an.

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof

Vom „Feel the Gart’l“ NATURereignis, leichtem Mittagessen und sonstigen Entspannungsmomenten

Owohl das Wetter für Anfang April alles gibt, ist es klarerweise zu kalt für ein Bad im NATURschwimmteich. Gut, dass inzwischen der neue, ganzjährig beheizte Aussenpool vorhanden ist, denn Schwimmen bringt unsereiner einfach pure Entspannungsmomente. Zwischen den Badegängen gönnen wir uns Relaxzeiten in den Schaukelliegen und genießen das wunderschöne Ambiente der neuen Wellnesszone.

Vor dem leichten Mittagessen unternehmen wir noch einen Spaziergang direkt vom Hof weg zu den nahen Waldteichen und stellen fest, dass wir es hier ruhig auch länger aushalten würden. Zu Mittag nutzen wir das Angebot der Molzi’s Genusspension und gönnen uns einen Salat vom Buffet und eine kräftige Lungenstrudelsuppe. Findet im Wirtshausbereich des Molzbachhofs statt, wo ansonsten Gulasch, Beuschl und selbst erzeugt Wurst ihren großen Auftritt haben.

kulinarium austria, molzbachhof
© Molzbachhof

Gefällt uns

Küchenchef Peter Pichler legt Wert darauf, dass in der Wirtshausküche immer das ganze Tier -wie Lamm, Rind, Kalb oder Wild – verarbeitet wird.

Danach ist es Zeit für ein „Feel the Gart’l Bad“ mit anschließender Massage! Wir machen uns auf in den Rückzugsort Relaxzone und werden von Herbert und Elke fachkundig eingesalzen, mit duftenden Kräutern aus dem Paradiesgart’l vorbehandelt und für eine halbstündige Ruhepause im Schwebebett anregend vorbehandelt. Jetzt sind wir sowas von bereit für die „Feel the Gart’l Massage“ und entschweben nach getaner Behandlung auf die Liegen im Ruheraum beim Pool. Hautgefühl: Top!

Vom GenussAbend im GourmetRestaurant „Gaumenkitzel“

Am 2. Abend im Molzbacherhof passiert etwas, dessen Bilder und Aromen wir im Kopf bewahren werden:

Es handelt sich um den GenussAbend im Gaumenkitzel – dem neuen NATURSpielplatz des guten Geschmacks der Pichlers! Nina Pichler, die junge Gastgeberin, ebenfalls Naturtalent und Weinkennerin des Molzbacherhofes, begleitet uns fachkundig durch das 6-gängige Abendmenü.

Unser Platz für zwei im stylishen Restaurant, das ebenfalls duftendes Holz und Naturmaterialien für sich beansprucht, gönnt uns wieder einmal einen Blick in den liebevoll angelegten Naturgarten. Wir prosten uns mit einem Salomon Rosè brut natur – herrlich trocken und mit zarter Kirschfrucht – zu und sind schon gespannt, was uns erwartet!

Folgende bildgewaltige Szenen am Teller spielten sich nach dem kreativ auf Holz kredenzten Gruß aus der Küche ab:

kulinarium austria, molzbachhof
Gruß aus der Küche
kulinarium austria, molzbachhof
Molzi’s Kuhmozarella.Radieschen.Nussbrot
kulinarium austria, molzbachhof
Lachs.Spargel.Schnittlauch.Sauerrahm
kulinarium austria, molzbachhof
Stundendotter.Bärlauch.Kalbsbries
kulinarium austria, molzbachhof
Forelle.Molzbachstein.Agnolotti.Artischocke
kulinarium austria, molzbachhof
Lammleber.Cesarsalat.Melanzanie
kulinarium austria, molzbachhof
Duett vom Kalb.Zwiebel.Pilze.Brennessel
kulinarium austria, molzbachhof
Molzi’s Eis am Stiel.Sanddron
kulinarium austria, molzbachhof
Mascarpone.Rhabarber.Vanille
kulinarium austria, molzbachhof
Petit Fours

Dazu eine großartige Weinauswahl, die den Abend perfekt abgerundet hat!

Tipp

Das neue Gourmetrestaurant Gaumenkitzel ist auch für externe Gäste gedacht, die dort à la Carte, jedoch mindestens 3 Gänge, bestellen können. Die Molzi’s Genusspension beinhaltet jedenfalls ein 6-gängiges Abendmenü, das immer wieder saisonale Überraschungen bietet.

kulinarium austria, molzbachhof
kulinarium austria, molzbachhof

Von Ausflugsmöglichkeiten und Wandern in der NATUR

Die Region birgt zahlreiche Wander- und Ausflugsmöglichkeiten wie den Familienerlebnispark Hochwechsel oder den Kirchberger Panoramaweg. Sehenswert ist auch die Hermannshöhle – eine Tropfsteinhöhle, und die Molzbachmühle.

Tipp für Stadthitzeflüchtige

Wir merken uns den Molzbachhof für glühend heiße Tropennächte im Sommer vor, denn laut Familie Pichler ist es hier immer ein wenig kühler als in Stadtnähe.

Zukunftsmusik

Im Sommer 2019 ist ein großes Fest zum 50-jährigen Bestehen geplant!

Und uns bleibt noch die Erinnerung an wunderschöne Tage im Naturhotel und der Duft unserer riesigen Zirbenholz Brotdose, die wir uns im Molzbachhof-Shop mitgenommen haben.

kulinarium austria, molzbachhof
Waldteiche
kulinarium austria, molzbachhof

Naturhotel MOLZBACHHOF

2880 Kirchberg / Wechsel, Tratten 36

Tel.: 02641/2203
Mail: office@molzbachhof.at
Web: www.molzbachhof.at

Facebook: Molzbachhof
Instagram: hotel_molzbachhof

Fotos: Brigitta Mesenich

Written by

Blogger-in-Chief Kulinarium Austria

Latest comments
  • Der Molzbachhofe ist einzigartig, die Bilder machen schon grossen eindruck, aber den Molzbachhof muss man selbst erleben und geniessen! man muss einfach dahinfahrEn. – Zu jeder Jahreszeit ist Er eine Reise Wert!
    Ob „nur“ zu Einem leckern Essen mit Produkten aus der Näheren Umgebung oder zum Relaxen im HotEL.
    Das Paradis auf Erden – mit Paradis’gartl!

LEAVE A COMMENT