Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

Champagner – Genusstipps fürs perlende Trinkvergnügen

Silvester, rauschende Bälle oder einfach nur festliche Momente zu Zweit: Champagner hat Hochsaison und gilt als das eleganteste Trinkvergnügen. Doch auch in der Königsdisziplin des Trinkgenusses gilt es, einige Regeln zu beachten!

Wer, wenn nicht er, weiß, wie man Champagner nach allen Regeln des Genusses schlürft: Gert Weihsmann, Head of Premium Sales bei Pernod Ricard Austria, versorgt uns mit perlenden Tipps:

Das perfekte Glas.

Verwenden Sie keine Flöten – die hat man in der Urzeit des Prickelns verwendet, um die störenden Heferückstände möglichst am Glasboden zu halten. Selbst Schalen erfüllen nicht den Zweck des optimalen Trinkgenusses, denn sie  wurden im Mesozoikum des Schaumweins benötigt, um die aufgezuckerten Perlen aushalten zu können.

Das perfekte Glas ist ein schönes Weißweinglas, denn guter Champagner ist vor allem eines: Wein. Mit prickelnder Haltung, strahlendem Glanz und betörendem Aroma.  95% aller Champagne sind heutzutage „Brut“ – bis max. 15 g Dosage. Perrier-Jouet war übrigens das erste Champagnerhaus, das trockenen Champagner hergestellt hat – und das anno 1847.

Zur Erklärung: Dosage ist die Wein- und Zuckerlösung, die dem Champagner vor der endgültigen Verkorkung hinzugefügt wird.

Auf die Temperatur kommt es an.

Schockgefrorene Gläser oder vereiste Flaschen – das muss wirklich nicht sein. Orientieren Sie sich auch bei der Temperatur am Weißwein! Jahrgangschampagner wie Belle Epoque etwa trinkt man mit 10-12 Grad etwas weniger kalt. Non-Vintage Champagne – eine Mischung aus der Ernte verschiedener Jahrgänge – verträgt es etwas kühler und kommt mit 9-10 Grad ins Glas.

kulinarium-austria: Champagner

Champagner meets Food.

Die richtige Begleitung im klassischen Geschmackssinn sind immer noch Austern, Kaviar, Carpacchio vom rohen Fisch und weißes Fleisch. Da Champagner zumeist aus weißen und roten Traubensorten besteht, ist er ein tolles Aromen-Chamäleon, das sich (fast) jeder Speise kongenial anpasst. Schon einmal mit Käse probiert?

Ein „Brie de Meaux“ kommt ebenfalls aus der Champagne – und passt zum Schaumwein wie die Designerbrille zum Auge.

Champagner in richtiger Gesellschaft.

Mit dem Partner. Dem Lebensmenschen. Der Angebeteten. Der Verflossenen. Dem Lichtblick. Mit dem Einen und Einzigen. Mit Freunden. Mit der Entourage Ihres Lebens. Egal mit wem: Champagner ist DAS Emoticon im Genussleben. Einzigartig prickelnd. Zum Wohl!

Weitere Informationen unter: www.pernod-ricard-austria.com

Foto: Pernod Ricard Austria

Post Tags
Share Post
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*