Wir verstehen die Kunst der Verführung!

 

Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Mandeln, Datteln und Couscous

Jetzt ist es passiert! Unser Mann im Team ist in seinen Best Ager – Zeiten angelangt und kann laut Gesundheitscheck nicht mehr alles essen, wonach ihm gelüstet. Vorbei mit dem vielgeliebten Schweinsbraten und anderen Genüssen! Nach kurzem Katzenjammer wird akzeptiert, was akzeptiert werden muss: Ernährungsumstellung – und klarerweise Bewegung ins Leben bringen – ist angesagt! Und das, obwohl man den Tirolern eine sehr gesunde Lebensweise nachsagt!

Dass dieses Ereignis kein wirkliches Drama ist, zeigt unser Rezept aus dem Buch „Aromenfeuerwerk – Vegetarisch – Die neue grüne Küche“ von Katharina Küllmer.

Die Story dazu: Frau schnappt Mann und die beiden machen sich auf den Weg in die Buchhandlung TYROLIA in Innsbruck, um sich nach einem geeigneten Kochbuch mit vegetarischen Rezepten umzusehen! Aus der schier unüberschaubaren Auswahl wurde eben dieses Buch ausgewählt … und nicht bereut!

kulinarium austria, rezept Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Couscous, vegetarisch, vegetarisch kochbuch, vegetarisch kochen, salat, leichte rezepte

Unser veganes Lieblingsrezept daraus samt schmackhaftem Salat:

Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Mandeln, Datteln und Couscous

kulinarium austria, rezept Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Couscous, vegetarisch, vegetarisch kochbuch, vegetarisch kochen, salat, leichte rezepte

Zutaten für 3-4 Personen (je nach Appetit und Hunger)

ca. 300g Brokkoli

300g Blumenkohl,

100 – 130g Couscous (Tipp: zusätzlich eine kleine Chilischote hinzugegeben: Achtung SCHARF),

80g Mandeln,

25 – 30g Pinienkerne,

1 Packung entkernte, getrocknete Datteln,

einen halben oder ganzen Granatapfel.

Gewürze

ein Teelöffel Curry,

ein Teelöffel Zimt,

ein Teelöffel Harissa-Pulver,

Salz,

2 – 3 große Löffel Kokosöl,

ein Bund glatte Petersilie,

Olivenöl.

kulinarium austria, rezept Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Couscous, vegetarisch, vegetarisch kochbuch, vegetarisch kochen, salat, leichte rezepte

Zubereitung

  1. Zuerst den Ofen bzw. das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Brokkoli und den Blumenkohl in wirklich kleine Röschen teilen, waschen und trocknen.
  2. Zwischendurch die Marinade vorbereiten: In einer Schüssel das Kokosöl mit dem Currypulver, dem Harissa-Pulver und Salz verrühren, und darin Brokkoli und Blumenkohl richtig gut wenden. Tipp: Funktioniert am besten mit den Händen.
  3. Jetzt das Gemüse auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und für 15 Minuten in den Ofen schieben. Stellt euch einen Wecker ein, damit ihr das Gemüse nicht vergesst!
  4. Während das Gemüse im Ofen schmort, bereitet ihr das Couscous nach der Packungsangabe vor (geht extrem leicht und schnell), lasst es abkühlen und würzt es mit Salz, Zimt und Olivenöl.
  5. Jetzt werden die Mandeln grob gehackt (die sorgen für den richtigen Crunch beim Essen) und in einer beschichteten Pfanne geröstet. Bevor ihr diese von der Platte nehmt, gebt noch Pinienkerne hinzu. Jetzt werden die Datteln und die Petersilie gehackt.
  6. Der Endspurt: Alle Kerne und das geröstete Gemüse werden mit dem Couscous vermischt. Dann den Granatapfel entkernen und gemeinsam mit den Datteln und der Petersilie unter den Salat heben.
kulinarium austria, rezept Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Couscous, vegetarisch, vegetarisch kochbuch, vegetarisch kochen, salat, leichte rezepte
kulinarium austria, rezept Brokkoli-Blumenkohl-Salat mit Couscous, vegetarisch, vegetarisch kochbuch, vegetarisch kochen, salat, leichte rezepte

Kulinarium meint

Abgesehen davon, dass das Zusammenspiel der Aromen von Zimt, Datteln, der feinen Bitterkeit des Granatapfels und dem Couscous wirklich eine Gaumenfreude und Geschmacksexplosion darstellt, hat unser männlicher Part im Team inzwischen das hier verwendete Gewürz Harissa-Pulver zu einem seiner Lieblingsgewürze erkoren.

Unser ausprobierter Salat verfügt über einen sehr hohen Sättigungswert und ist bekömmlich und gesund.

Legt euch dieses Buch unbedingt zu und ihr werdet sehen: Auch leidenschaftliche „Fleischfresser“ wie unsereiner haben an diesen Rezepten die helle Freude und steuern damit auf einen immer besseren Bodymaß-Index zu. Natürlich nur in Verbindung mit ausreichender Bewegung. Aber das ist eine andere Geschichte.

Viel Spaß beim Ausprobieren – wir sind dann mal im Fitnessstudio !

Post Tags
Share Post
Written by

Blogger-in-Chief Kulinarium Austria

No comments

LEAVE A COMMENT